20. Oktober 2014

Absage Pressegespräch: Gründung von LEAP Deutschland auf Sommer 2015 verschoben

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die für Mittwoch, den 22. Oktober, angesetzte Gründung von LEAP Deutschland (Law Enforcement against Prohibition, Gesetzeshüter gegen Prohibition), wurde auf den Sommer 2015 verschoben. Das angekündigte Pressegespräch findet daher nicht statt.

Das Ministerium für Inneres und Kommunales in Nordrhein-Westfalen hat in letzter Minute die Teilnahme von Hubert Wimber, Polizeipräsident von Münster, aus dienstrechtlichen Gründen untersagt. Herr Wimber sollte den Vorsitz von LEAP Deutschland übernehmen.

Dazu erklärt Frank Tempel, drogenpolitischer Sprecher der LINKEN und ehemaliger Kriminalbeamter:

„Bei der Vorstellung, dass sogar die eigenen Polizeibeamten die bisherige Verbotspraxis der Drogenpolitik hinterfragen, bekommt das Innenministerium von Nordrhein-Westfalen offensichtlich kalte Füße. Anstatt aber die Diskussion über eine Erneuerung der Drogenpolitik zu führen, wird die Zusammenarbeit von unliebsamen Stimmen verhindert. Das ist eine Bankrotterklärung.“

Die Gründung von LEAP Deutschland ist aufgeschoben. Über den neuen Gründungstermin werden Sie rechtzeitig informiert.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Schlick