Willkommen

Frank Tempel ist stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, Leiter des Arbeitskreises V (Demokratie, Recht und Gesellschaftsentwicklung) und drogenpolitischer Sprecher der Fraktion. Vor seiner Zeit im Bundestag war Frank Tempel Kripo-Beamter. Mehr über Frank Tempel


Kontakt Bundestagsbüro

Wahlkreisbüros

Frank Tempel bei Facebook

 

Nächste Termine

Arbeitskreissitzung
25. April 2017 10:00 – 12:00 Uhr
AK V - Arbeitskreis Demokratie, Recht und Gesellschaftsentwicklungmehr...
Sondersitzung Innenausschuss
25. April 2017 13:15 – 15:00 Uhr
mehr...
Deutscher Bundestag
Fraktionssitzung
25. April 2017 14:00 – 18:00 Uhr
Bundestagsfraktion DIE LINKEmehr...
Bund/ Diskussion Bundestagsfraktion DIE LINKE Fraktionssaal, Reichstagsgebäude
 
 

Zur Zeit wird gefiltert nach: Bundespolitik

5. April 2017 Aktuell/Bundespolitik/Drogenpolitik

Arbeitsbesuch von Bundes- und Landtagsabgeordneten der Fraktion DIE LINKE im Fachkrankenhaus Hubertusburg gGmbH Wermsdorf

Am Montag, dem 3. April 2017, weilten die Mitglieder des Deutschen Bundestages der Fraktion DIE LINKE Frau Susanna Karawanskij und Herr Frank Tempel  zu einem Arbeitsbesuch im Fachkrankenhaus Hubertusburg gGmbH in Wermsdorf. Sie wurden begleitet von Herrn Rene Jalaß, Mitglied des Sächsischen Landtages der Fraktion DIE LINKE sowie den Mitarbeitern Frau Mandy Eißing und Herrn Michael Bagusat-Sehrt. Die Geschäftsführerin des FKH Hubertusburg Frau Dr. Minde, die Prokuristin Frau Förster und der Leitende Chefarzt Dr. Grampp begrüßten die Gäste herzlich und informierten die Parlamentarier über Prävention, Drogenrehabilitation sowie möglicher Hilfemaßnahmen nach einer Suchterkrankung.   Mehr...

 
Meldungen
20. Februar 2017 Bundespolitik

Bildungspolitische Fahrt des BV- Sachsen

Im Rahmen eines Abgeordnetengesprächs im Paul-Löbe Haus, zu dem auch Frank Tempel, MdB anwesend war, hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit Fragen zum politischen Tagesgeschäft zu stellen und „aus dem Tagesgeschäft eines Zollbeamten“ zu berichten. Mehr...

 
17. Februar 2017 Bundespolitik/Reden

Rede Im Bundestag: Dieses Gesetz schützt niemanden (Video)

Das Kriterium, ob die LINKE dem Antrag der Regierungskoalition zustimmen kann, ist also nicht: ob ein besonderer Schutz für Polizeibeamte und Anderer vor Gewalt notwendig ist. Mehr...

 
8. Februar 2017 Bundespolitik/Polizei/Presseerklärungen

Polizei und Rettungskräften hilft keine Symbolpolitik

„Die Bundesregierung missbraucht ein weiteres Mal das Strafrecht für ihre Symbolpolitik. Eine Strafverschärfung macht den Alltag von Polizistinnen und Polizisten sowie von Rettungskräften keinen Deut sicherer“, so Frank Tempel, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE und des Innenausschusses im Deutschen Bundestag, mit Blick auf den Gesetzentwurf für besseren Schutz von Polizisten und Einsatzkräften gegen Gewalt. Tempel weiter: Mehr...

 
Presseerklärungen
27. Januar 2017 Bundespolitik/Reden

Rede im Bundestag: Bodycams - viele Fragen bleiben ungeklärt

Sehr geehrter Herr Präsident! Sehr geehrte Damen und Herren! Sehr geehrter Herr Minister! Ich möchte mich als ehemaliger Polizeibeamter mit dem Vorschlag zur Ausrüstung von Bundespolizisten mit Body-Kameras beschäftigen.  Mehr...

 
19. Januar 2017 Bundespolitik

Rede im Bundestag: Die Antwort heißt Stärkung der Gefahrenabwehr und der Prävention! (Video)

Gefährder, meine Damen und Herren, gibt es nicht nur im islamistischen Phänomen Bereich. Der Bundestag beschäftigt sich noch heute mit dem rechtsextremen NSU-Terrortrio. Rechtsextreme Gefährder können Sie nicht in Abschiebehaft nehmen. Die verlieren Sie mit ihrer jetzigen Debatte wieder einmal aus dem Blick. Mehr...

 
18. Januar 2017 Bundespolitik/Reden

Rede im Bundestag: Die Antwort heißt: Stärkung der Gefahrenabwehr und der Prävention!

Danke schön. – Herr Präsident! Sehr geehrte Damen und Herren! Herr Harbarth, es ist etwas peinlich, wenn man in den Kalender schaut und weiß, dass zum Zeitpunkt der Tat die rechtliche Zuständigkeit sowohl im Innen- als auch im Justizbereich in Berlin bei der CDU lag. Mehr...

 
Kommunales
16. Januar 2017 Aktuell/Bundespolitik/Presseecho

Tagesschau: Fall Amri - Diskussion über Untersuchungsausschuss

„Mehrere einzelne Straftaten wurden bei ihm nicht geahndet. Er wurde immer wieder laufen gelassen. Und das spricht sehr dafür, dass er selbst ein V-Mann war oder dass man zumindest sehr dicht an ihm dran war“ kritisiert Frank Tempel den Umgang der Sicherheitsbehörden mit Anis Amri in der Ausgabe der Tagesschau vom 16. Januar. (Beitrag beginnt ab... Mehr...

 
29. Dezember 2016 Bundespolitik/Presseecho

Fall Anis Amri Linke-Fraktionsvize Frank Tempel spricht von „Behördenversagen“

Nach den jüngsten Enthüllungen über den Urheber des Terroranschlags am Berliner Breitscheidplatz, den Tunesier Anis Amri, geraten die Bundesregierung und die Sicherheitsbehörden zunehmend unter Druck. Grund ist die Tatsache, dass immer mehr Hinweise bekannt werden, die die Gefährlichkeit des 24-Jährigen im Vorfeld des Attentats belegen, ohne dass... Mehr...

 
Presseecho
24. Dezember 2016 Frank Tempel Aktuell/Bundespolitik/Presseecho

Terrorabwehr hat nichts mit Flüchtlingspolitik zu tun

Quelle: Flickr.com; ID: Konrad Lembcke, 24.12.2016; https://www.flickr.com/photos/konradlembcke/16269692461/

Die Verschärfung des Asylrechts würde nur zusätzliche Probleme schaffen, anstatt sie zu lösen. Im Fall Anis Amri haben die Sicherheitsbehörden versagt. Debattenbeitrag von Frank Tempel im Tagesspiegel. Mehr...

 
22. Dezember 2016 Bundespolitik

Interview mit Frank Tempel in der taz: „Man muss genau hinschauen“

"Ein Polizeibeamter will natürlich die bestmöglichen Mittel in die Hand bekommen, um seinen Job gut zu machen. Das ist sein gutes Recht. Als Politiker habe ich eine andere Rolle. Ich muss eine Rechtsgüterabwägung vornehmen. Vertragen sich die Wünsche des einzelnen Polizisten mit Grundrechten anderer Bürger? Und da sage ich: Die Linke bleibt auch... Mehr...

 
21. Dezember 2016 Aktuell/Bundespolitik/Presseecho

Frank Tempel im Phoenix-Tagesgespräch: "Die Berlinerinnen und Berliner haben souverän reagiert. Das ist sehr vorbildlich."

Frank Tempel im Interview über den Anschlag in Berlin bei Phoenix, Quelle: F. Tempel

"Wenn wir als Gesellschaft gereizt reagieren, ängstlich reagieren, dann heißt das, Anschläge funktionieren. Und genau das dürfen wir nicht zeigen. Die Berlinerinnen und Berliner haben souverän reagiert. Das ist sehr vorbildlich", so Frank Tempel im Tagesgespräch bei Phoenix.  Mehr...