Willkommen

Frank Tempel ist stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, Leiter des Arbeitskreises V (Demokratie, Recht und Gesellschaftsentwicklung) und drogenpolitischer Sprecher der Fraktion. Vor seiner Zeit im Bundestag war Frank Tempel Kripo-Beamter. Mehr über Frank Tempel


Kontakt Bundestagsbüro

Wahlkreisbüros

Frank Tempel bei Facebook

 

Nächste Termine

Innenpolitisches Sprechertreffen
27. Februar 2017 10:00 – 16:00 Uhr
mehr...
Bund/ Land/ Diskussion Berlin
Legalize it?! - Diskussion zur Legalisierung von Cannabis
28. Februar 2017 19:30 – 22:00 Uhr
https://www.facebook.com/events/1206152582771916/mehr...
Bund/ Diskussion Linksjugend Saarbrücken Nauwieserstraße 19, 66111 Saarbrücken, Deutschland
Landesparteitag Thüringen
4. März 2017 – 5. März 2017, 10:00 – 18:00 Uhr
mehr...
Land/ Kreis/ Kommune Kultur- und Kongresszentrum Bad Langensalza
 
 
22. Februar 2017 Aktuell/Presseecho

DIE-LINKE-Altenburgerland.de: Frank Tempel ist Direktkandidat im Wahlkreis Altenburg/Gera/Greiz für die Bundestagswahl 2017

Neben seinen politischen Themenfeldern der Innen- und Drogenpolitik wird Frank Tempel in den nächsten Monaten noch mehr auf die Fragen und Probleme der Bürgerinnen und Bürger vor Ort eingehen sowie entsprechende Antworten aus linker Sicht darauf geben. Tempel sagte hierzu: „Ich möchte die Kernfragen der Region in den Wahlkampf einbeziehen. Mehr...

 
Meldungen
20. Februar 2017 Bundespolitik

Bildungspolitische Fahrt des BV- Sachsen

Im Rahmen eines Abgeordnetengesprächs im Paul-Löbe Haus, zu dem auch Frank Tempel, MdB anwesend war, hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit Fragen zum politischen Tagesgeschäft zu stellen und „aus dem Tagesgeschäft eines Zollbeamten“ zu berichten. Mehr...

 
17. Februar 2017 Bundespolitik/Reden

Rede Im Bundestag: Dieses Gesetz schützt niemanden (Video)

Das Kriterium, ob die LINKE dem Antrag der Regierungskoalition zustimmen kann, ist also nicht: ob ein besonderer Schutz für Polizeibeamte und Anderer vor Gewalt notwendig ist. Mehr...

 
8. Februar 2017 Stefan Kunath Drogenpolitik

Bundesregierung nimmt rechtswidrige Speicherung von Betroffenen in Drogendatei in Kauf

Die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage von Frank Tempel bestätigt den Verdacht: Die Bundesregierung nimmt die rechtswidrige Speicherung von Bagatelldelikten in der sogenannten Falldatei Rauschgift (FDR) billigend in Kauf, weil die Daten insbesondere dem Zweck dienen, ein Lagebild des Drogenschwarzmarktes zu erstellen. Deshalb verzichtet die Bundesregierung auf Vorgaben für Mindestmengen, bei denen von einer Speicherung abzusehen ist, doch genau das hat der massenhaften Speicherung von Bagatelldelikten Tür und Tor geöffnet. Mehr...

 
Presseerklärungen
14. Februar 2017 Drogenpolitik/Presseerklärungen

Drogenbeauftragte muss Unionsfraktion von Tabaklobby befreien

„Die Drogenbeauftragte hat beim Kampf gegen die Tabakwerbung meine volle Unterstützung. Zwar lassen sich ungesunde Lebensweisen wie das Rauchen nicht verbieten, zumindest aber die Werbung für Tabakprodukte“, kommentiert Frank Tempel, drogenpolitischer Sprecher und stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, die Forderungen von Marlene... Mehr...

 
8. Februar 2017 Bundespolitik/Polizei/Presseerklärungen

Polizei und Rettungskräften hilft keine Symbolpolitik

„Die Bundesregierung missbraucht ein weiteres Mal das Strafrecht für ihre Symbolpolitik. Eine Strafverschärfung macht den Alltag von Polizistinnen und Polizisten sowie von Rettungskräften keinen Deut sicherer“, so Frank Tempel, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE und des Innenausschusses im Deutschen Bundestag, mit Blick auf den... Mehr...

 
16. Januar 2017 Drogenpolitik/Presseerklärungen

Kriminalisierung von Cannabispatienten im Straßenverkehr bleibt große Baustelle

„Nach langem gemeinsamem Kampf von Cannabispatienten und der Opposition freue ich mich außerordentlich, dass der Bundestag endlich die langersehnten Verbesserungen im Bereich Cannabismedizin beschließt. Leider hat die Regierung das Straßenverkehrsrecht dabei völlig außer Acht gelassen: Viele Cannabispatientinnen und -patienten sind sowohl auf ihre... Mehr...

 
Kommunales
3. Februar 2017 Aktuell/Kommunales

Frank Tempel (MdB) unterstützt das „Netzwerk gegen häusliche Gewalt“ mit 500 Euro

Der Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V und der Abgeordnete Frank Tempel spenden 500 Euro an das „Netzwerk gegen häusliche Gewalt“. Dieses ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Institutionen und Beratungsstellen im Landkreis Altenburger Land. Das Netzwerk verfolgt das Ziel, durch abgestimmte Zusammenarbeit wirksame Maßnahmen und... Mehr...

 
26. Januar 2017 Aktuell/Kommunales

Besuch in Berlin - Integrationskurs aus Altenburg zu Besuch bei Frank Tempel

Ein Bericht des Deutschkurses zum Besuch im Bundestag Mehr...

 
Presseecho
20. Februar 2017 Presseecho

Ostthüringer Zeitung: Linke schicken Frank Tempel erneut ins Bundestagswahl-Rennen

"Interessant" findet es Frank Tempel, dass zum neuen Wahlkreis 194 die Landkreise Greiz und Altenburger Land sowie Gera gehören. "Ich habe als Kriminologe in Gera gearbeitet, war damals in eben dieser Region unterwegs. Ich fühle mich in Gera ganz wohl", verrät er und will im Wahlkampf mit Glaubwürdigkeit punkten. Mehr...

 
17. Februar 2017 Presseecho

Focus Online: Bundestag debattiert über besseren Schutz von Beamten

Tempel: "Melden Sie sich doch, soviel Erziehung muss sein" 09.17 Uhr: Der Deutsche Anwaltsverein habe das Vorhaben, das Strafgesetz zu ändern, schwer kritisiert. Das gelte auch für den Richterbund. Doch das spiele keine Rolle, wirft Tempel Maas vor, weil es sich bei dem Vorhaben nur um ein politisches Signal handele. Mehr...

 
15. Februar 2017 Presseecho

ABG-net.de: Wahl des Direktkandidaten der Partei DIE LINKE.

Als bisher einziger Kandidat ist der Bundestagsabgeordnete Frank Tempel nominiert. Er übt sein Bundestagsmandat seit 2009 für den alten Wahlkreis Altenburger Land/Landkreis Greiz aus. Inzwischen ist Frank Tempel stellvertretender Vorsitzender der Linksfraktion im Bundestag und stellvertretender Vorsitzender des Innenausschusses im Bundestag. Mehr...